April 17, 2005


Terry Schiavo 1963-2005
CULTURE OF DEATH
Proverbs 8:38b "All who hate me love death"
The shocking murder/starvation of Terri Schiavo this past month is an outrage! A pro-death American judge made this decision, siding with Terry's adulterous husband and going against the desires of her mother and father. This "death mentality" or "culture of death" is on the rise in America as well as in Europe today. But did you know that before Hitler and the Nazis came into power, selective death of “undesirables” had already begun in Germany? In the early 1920s the renowned psychiatrist, Dr. Alfred Hoche, and the respected judge, Karl Binding, wrote, "The Release of the Destruction Of Life Devoid of Value". This book talked much about "death with dignity" and stated that those who were dying or were physically or mentally handicapped should be given the “mercy” of a painless death. They also pointed out the economic benefits of such a program. It was respected psychiatrists and pediatricians - not Nazi thugs - who killed 75% of the chronically ill in Germany. It began by killing German, non-Jewish persons suffering serious defects. In time, the reasons for killing became slighter - for example, `poorly formed ears,' bed wetters, and `difficult to educate.' An estimated 275,000 persons who had been in nursing homes, hospitals, and asylums were killed. So when Hitler came to power, he simply built on the foundation conveniently laid by German doctors and readily accepted by society in general. German schools taught that in nature the sick die and the healthy survive - therefore, helping the handicapped went against nature. The “grandfather” of their philosophy of natural selection was evolutionist Charles Darwin who taught that if man evolved, then he is a mere animal whose value is determined strictly by what he can offer society. However, the truth is we are created in the image and likeness of God and our value is determined by our Creator Who loves us. So let's protect and defend the lives of the innocent and helpless in our culture today!
Link:
The Crime of Being Alive by Melody Green Sievright And Sharon Bennett

DEUTSCH
Terry Schiavo 1963-2005
KULTUR DES TODES
Sprüche 8,38b "Alle, die mich hassen, lieben den Tod"Der schockierende Mord/Hungertod von Terri Schiavo diesen Monat ist ein Verbrechen! Ein amerikanischer Richter, der für Sterbehilfe ist, traf die Entscheidung, in einer Linie mit Terrys ehebrecherischem Ehemann laufend und gegen den Wunsch von ihrer Mutter und ihrem Vater. Diese "Todesmentalität" oder "Kultur des Todes" ist heutzutage in Amerika genauso wie in Europa am wachsen. Aber wusstest du, daß bevor Hitler und die Nazis an die Macht kamen schon ausgewählter Tod von "Unerwünschten" in Deutschland begonnen hatte? In den frühen 1920gern schrieben der berühmte Psychiater Dr. Alfred Hoche und der geachtete Richter Karl Binding: "Die Freigabe des Zunichtemachens von Leben ohne Wert". Dieses Buch sprach viel über "Tod mit Würde" und legte dar, daß denjenigen die am Sterben waren oder körperlich oder geistig behindert waren, die "Gnade" eines schmerzlosen Todes gewährt werden sollte. Sie wiesen auch auf den ökonomischen Nutzen eines solchen Programms hin. Es waren geachtete Psychiater und Kinderärzte - nicht Naziverbrecher - die 75% aller chronisch Kranken in Deutschland töteten. Es begann damit, daß Deutsche, nicht-jüdische Personen, getötet wurden, die an ernsten Defekten litten. Zur rechten Zeit wurden die Gründe für das Töten geringfügiger - zum Beispiel: `deformierte Ohren`, Bettnässer und `lernschwach`. Schätzungsweise 275.000 Menschen, die in Altenheimen, Krankenhäusern und psychatrischen Anstalten gewesen waren, wurden getötet. Als dann Hitler an die Macht kam, baute er einfach nur in geeigneter Weise auf dem Fundament auf, das von deutschen Ärzten gelegt und im Allgemeinen bereitwillig von der Gesellschaft akzeptiert worden war. Deutsche Schulen lehrten, daß in der Natur die Kranken sterben und die Gesunden überleben - deshalb ging es gegen die Natur, den Behinderten zu helfen. Der "Großvater" ihrer Philosophie der natürlichen Auslese war der Evolutionist Charles Darwin, der lehrte, daß wenn der Mensch sich entwickelt, er nur ein Tier ist, dessen Wert sich strengstens durch das festlegt, was er der Gesellschaft bieten kann. Die Wahrheit ist jedoch, daß wir im Bild Gottes und Gott ähnlich geschaffen sind und unser Wert durch unseren Schöpfer, Der uns liebt, festgelegt ist. Deshalb lasst uns das Leben der Unschuldigen in unserer heutigen Kultur beschützen und verteidigen!
Link:
Das Verbrechen lebendig zu sein von Melody Green Sievright und Sharon Bennett (englisch)

0 Comments:

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

Links to this post:

Create a Link

<< Home