January 31, 2005


The Caller, a staute in Berlin
DO YOU SEE YOUR CALLING?
Oswald Chambers' writings ALWAYS touch my heart and next to the Bible, his My Utmost for His Highest is my favorite book. Yesterday, he wrote, "Without the sovereign hand of God Himself, nothing touches our lives. Do we discern His hand at work, or do we see things as mere occurrences?
Get into the habit of saying, 'Speak, Lord,' and life will become a romance. Every time circumstances press in on you, say, 'Speak, Lord,' and make time to listen. " And today he writes, "Our calling is not primarily to be holy men and women, but to be proclaimers of the gospel of God... And as long as our eyes are focused on our own personal holiness, we will never even get close to the full reality of redemption. Christian workers fail because they place their desire for their own holiness above their desire to know God... Paul was not conscious of himself. He was recklessly abandoned, totally surrendered, and separated by God for one purpose—to proclaim the gospel of God." AMEN!

DEUTSCH
Der Rufer, eine Statue in Berlin
SIEHST DU DEINE BERUFUNG?
Oswald Chambers` Schriften berühren IMMER mein Herz und neben der Bibel ist Sein Äußerstes für mein Höchstes mein Lieblingsbuch. Gestern schrieb er: "Ohne die souveräne Hand Gottes selbst, berührt nichts unsere Leben. Erkennen wir, wo Seine Hand am Werk ist, oder sehen wir die Dinge als reine Zufälle?Mach es dir zur Gewohnheit, zu sagen: 'Sprich, Herr,' und das Leben wird eine Romanze. Jedes Mal, wenn die Umstände dich bedrängen, sag: 'Sprich, Herr,' und schaff dir Zeit zum Hören." Und heute schreibt er: "Unsere Berufung ist es nicht vorranging, heilige Männer und Frauen zu sein, sondern Ausrufer des Evangeliums Gotts zu sein...Und so lange unsere Augen auf unsere persönliche Heiligkeit fixiert sind, werden wir nie auch nur nahe an die Realität der Erlösung kommen. Christliche Arbeiter schlagen fehl, weil sie ihr Verlangen nach ihrer eigenen Heiligkeit über ihr Verlangen Gott zu kennen stellen...Paulus war nicht selbstbewußt. Er war unbekümmert herrenlos, total ergeben, und von Gott zu einem Zweck abgesondert—das Evangelium Gottes zu verkündigen." AMEN!

0 Comments:

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

Links to this post:

Create a Link

<< Home