January 25, 2005


"I LOVE YOU!" - Jesus
"And we love you too, Jesus!" It is important to reflect on God's Word and bask in His wonderful presence each day. He wants to daily AMAZE us all with His passionate LOVE and ABUNDANT PROVISION which we can then pour into others. Let FAITH rise up in us to BELIEVE God's Word and stand on His promises which are YES and AMEN! David wrote in Psalm 23 that, "The LORD is my shepherd; I have everything I need." Jesus tells us in Matthew 6, "Don't worry about having enough food or drink or clothing. Why be like the pagans who are so deeply concerned about these things? Your heavenly Father already knows all your needs, and he will give you all you need from day to day if you live for him and make the Kingdom of God your primary concern" and again in Luke 12 he said, "Don't worry about food--what to eat and drink. Don't worry whether God will provide it for you." Paul continues this same theme in chapter 9 of his second letter to the Corinthians when he wrote, "God will generously provide all you need. Then you will always have everything you need and plenty left over to share with others." Again to the Philippians in chapter 4 he wrote, "And this same God who takes care of me will supply all your needs from his glorious riches, which have been given to us in Christ Jesus." Why do we worry anyway?

DEUTSCH
"ICH LIEBE DICH!" - Jesus
"Und wir lieben dich auch, Jesus!" Es ist wichtig, über Gottes Wort nachzudenken, und sich jeden Tag in Seiner wundervollen Gegenwart zu aalen. Er möchte uns täglich mit seiner leidenschaftlichen LIEBE und REICHLICHEN VERSORGUNG, die wir dann in andere hineingeben können, ERSTAUNEN. Lass GLAUBEN in uns aufstehen, Gottes Wort zu GLAUBEN und auf seinen Verheißungen zu stehen, die JA und AMEN sind! David schrieb in Psalm 23: "Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln." Jesus sagt uns in Matthäus 6: "So seid nun nicht besorgt, indem ihr sagt: Was sollen wir essen? Oder: Was sollen wir trinken? Oder: Was sollen wir anziehen? Denn nach diesem allen trachten die Nationen; denn euer himmlischer Vater weiß, daß ihr dies alles benötigt. Trachtet aber zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit! Und dies alles wird euch hinzugefügt werden." und wieder in Lukas 12 sagte er: "Und ihr, trachtet nicht danach, was ihr essen oder was ihr trinken sollt, und seid nicht in Unruhe!" Paulus fährt mit diesem gleichen Thema in Kapitel 9 des zweiten Korintherbriefes fort, als er schrieb: "Er wird euch dafür alles schenken, was ihr braucht, ja mehr als das. So werdet ihr nicht nur selbst genug haben, sondern auch noch den anderen Gutes tun können." Und wieder an die Philipper in Kapitel 4 schrieb er: "Aus seinem Reichtum wird euch Gott, dem ich gehöre, durch Jesus Christus alles geben, was ihr zum Leben braucht." Warum machen wir uns immer noch Sorgen?

0 Comments:

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

Links to this post:

Create a Link

<< Home